Walnuss Tarte mit Honig

Super saftige süße Tarte mit viel Walnüssen und Honig. Die Walnuss-Tarte gelingt fast immer und erfreut jeden Gastgeber 😉 Diese Walnuss Tarte ist gut fürs Gehirn und hilft sogar bei Halsschmerzen und Erkältungskrankheiten. Walnüsse sind Treibstoff für das Gehirn, sie enthaltenen Spurenelemente wie Eisen, Zink, Schwefel und Magnesium und unterstützen die Gehirntätigkeit. Vitamin E schützt die Gefäße und beugt Verkalkung vor. B-Vitamine stärkt die Nerven und erhöht die Reaktionsfähigkeit. Der in der Tarte enthaltene Honig ist entzündungshemmend und macht die Walnuss Tarte süß und lecker. Bereits die Griechischen Götter verdankten ihre Unsterblichkeit ihrem erhöhten Honig Konsum 😉

Walnusstarte mit Honig in Backform
Walnuss-Tarte
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 1,5 Stunden
Portionen
8 Stück
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 1,5 Stunden
Walnusstarte mit Honig in Backform
Walnuss-Tarte
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 1,5 Stunden
Portionen
8 Stück
Kochzeit Wartezeit
45 Minuten 1,5 Stunden
Zutaten
Mürbteig
Füllung
Portionen: Stück
Rezept Hinweise

Zubereitung:

  1. Für den Mürbteigboden den Staubzucker und die Butter mit einer Prise Salz cremig schlagen.
  2. Eigelbe zufügen und das Mehl einkneten, am Besten mit einer Küchenmaschine ( ich habe eine Kitchen Aid Artisan - ein tolles Gerät ).
  3. Den Teig mit den Händen zu einer Scheibe formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  4. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete bemehlte Tarteform legen, dabei nicht vergessen einen Rand zu formen.
  6. Mit einer Gabel den Mürbteigboden mehrmals einstechen und für ca. 15 min backen.
  7. Für die Füllung die Walnüsse in kleine Stücke hacken, ein paar ganze für die Dekoration zur Seite legen.
  8. In einer Schüssel die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen, und die Eier nach und nach dazu geben.
  9. Nun den Honig und die gehackten Walnüsse unterrühren.
  10. Anschließend die Füllung auf den Tarteboden gießen und mit den restlichen Walnüsse belegen.
  11. Die Tarte für weitere 30 Minuten in den Ofen, und nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier abdecken damit die Tarte nicht zu dunkel wird. Am Besten schmeckt die Tarte mit Vanilleeis 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.